Nach Oben

CCO Wolf Bosse von ARRI Berlin zu Besuch beim Studiengang Medieninformatik

Ein Vortrag zum Unternehmen ARRI, neuste Produktionen von ARRI Mitte und Praktikumsangebote

| Prof. Martin Kreyßig

Am vergangenen Mittwoch hielt CCO bei ARRI und Dipl.Designer Wolf Bosse einen 90-minütigen Vortrag im Studio des Studiengangs Medieninformatik der Hochschule Harz in Wernigerode. Er stellte das traditionsreiche, fast einhundert Jahre alte Familienunternehmen Arnold & Richter vor – mit all seinen Facetten rund um die Filmproduktion. Natürlich standen hier die Kameratechnik und das Licht, das Scanning und die Lasertechnologie zur Filmabtastung im Zentrum. Besonders aber interessierten die Studierenden die Postproduction im Haus ARRI Mitte in Berlin, welche internationalen Projekte und Commercials der letzten Jahre hier gereift sind. Wolf Bosse zeigte eine Vielzahl von Filmen, Showreels und Ausschnitte aus dem Workflow, die z.B. die vielseitigen Gestaltungsmöglichkeiten mittels Farbkorrektur / Color Grading innerhalb der Bildbearbeitung beleuchteten.

Zum Endes einer kurzweiligen Präsentation ging Wolf Bosse in auf die Möglichkeiten ein, bei ARRI in Berlin, München oder an weiteren Standorten ein Praxis-Semester zu absolvieren, währenddessen die Studierenden die Möglichkeit erhalten, ihre Abschlussarbeit fertigen. Thematisch lag sein Fokus – und deswegen besuchte der Manager den Studiengang Medieninformatik  –  auf den zukünftig wachsenden Anforderungen beim Filmdreh und in der Nachbearbeitung, um z.B. die Verwaltung der Metadaten, die live vorgehalten werden, fokussiert einsetzen zu können. Die Arbeitsabläufe der gesamten Filmherstellung rund um das digitale Negativ wollen zukünftig straffer organisiert und für den Kunden transparenter gestaltet werden. Ein lohnende Aufgabe für Medieninformatiker. Herzlichen Dank für den Besuch und die Einblicke in die High-End-Filmproduktion!

Schlagworte: , , ,
%d Bloggern gefällt das: