Nach Oben

Filme inszenieren

| Prof. Martin Kreyßig

Innerhalb der Projektwoche drehen die Studierenden des 2. Semesters eine kurze Filmszene nach einer Drehbuchvorlage. Das veröffentlichte Drehbuch eines Spielfilms hilft eine gut erzählte Sequenz vor Augen zu haben und sie dann zu inszenieren, also mit den eigenen filmsprachlichen Mitteln und Vorstellungen umzusetzen.

Diese Übungen verbessern die Gruppendynamik, die man benötigt, um im Sommer den eigenen, individuellen Kurzfilm herzustellen. Mehr noch dienen sie dazu technische und inhaltliche Hürden zu meistern, ein Gefühl für die filmische Zeit, aber auch die Zeit der Umsetzung zu bekommen. So werden die Sequenzen an einem Tag gedreht, heute schneiden die sechs Gruppen das Material zu kurzen Streifen und morgen präsentieren wir uns gegenseitig die Ergebnisse.

Nach dem, was ich gestern und heute sehen konnte, bin ich auf die ersten filmischen Übungen sehr gespannt.

%d Bloggern gefällt das: