Nach Oben

good bye, good luck

and see you soon

| Prof. Martin Kreyßig

Gestern präsentierte der MI-Jahrgang 2007 den Stand der Semesterprojekte, die bis Ende August abgeschlossen sein müssen. Dabei wurde deutlich, wie sinnvoll es war, wieder einjährige Projekte durchzuführen. Die Ergebnisse werden qualitativ tiefer durchgearbeitet und es können deutlich mehr Arbeitsschritte bewältigt werden. So wurden im 30-Minuten-Takt von den Projektleitern Patrick Kulling, Fabian Michael, Oliver Szymkowiak, Christian Hoffmann und Manfred Schappe in Vertretung von Lars Häuser technisch und inhaltlich ausgereifte Produkte vorgezeigt. Bis zur Abgabe sind noch zwei Monate Zeit, die für weitere Implementierungen, Ergänzungen und Verbesserungen (z. B. Debugging) geplant sind.

Im einzelnen repräsentieren diese Projekte immer die Vielfalt des Studiengangs und seiner Schwerpunkte. Echtzeitrendering auf mobilen Systemen, Mixed Reality mittels QR-Tags, E-Learningmodul für Kreativitätstechniken in Flash umgesetzt, Micromovies als lineare Signale in der non-linearen Umgebung der Webseite HS-Harz als virales Marketing und hervorragend gestaltete Webseiten mit dynamischem CMS als redaktionelles System für zwei Drittmittelkunden.

Und nun? Jetzt ist die Präsenzzeit des Studiums vorbei, das war die letzte gemeinsame Veranstaltung des Jahrgangs. Bald fliegen alle fort in verschiedene Richtungen und treffen sich spätestens 2017 zum zehnjährigen wieder. To-Do-List: Portfolio aktualisieren, Praktikumsplatz finden, Umziehen, Thema für Bachelorarbeiten besprechen, schriftliche Arbeit verfassen und am Ende steht das etwa 30-minütige Kolloquium. Dann ist die Studienzeit aber wirklich beendet, es sei denn … man schließt ein Masterstudium an und qualifiziert sich weiter. Die MI-Dozenten wünschen Euch allen viel Erfolg und einen guten Einstieg ins Berufsleben.

%d Bloggern gefällt das: