Nach Oben

Marketing 3D

| Norman Henges

Die 7 Studenten der Projektgruppe „Marketing 3D“ kombinierten 3D Produktdarstellungen mit Conjoint-Analysen. Die Conjoint-Analyse wird eingesetzt, um die Akzeptanz von Produktentwürfen bei verschiedenen Käufergruppen zu überprüfen. Durch die Möglichkeit, die Produkte in 3D darzustellen, kann eine reale Kaufsituation deutlich realistischer nachgebildet werden. Dieser Ansatz wurde erstmals aufgegriffen und ist so am Markt noch nicht vorhanden.

Betreuer: Prof. E. Högerle, Prof. Dr. C. Geiger

%d Bloggern gefällt das: