Nach Oben

Mobiles Rendern

Quantitatives OpenGL-Rendern auf mobilen Geräten

| Norman Henges

Das Projekt wurde im WS 09/10 und SS 10 als Jahresprojekt von Christoph Berndt, Michael Heinemann, Janine Jäkel, Claudia Kien und Patrick Kulling bearbeitet. Ziel war es, eine Applikation für ein mobiles Endgerät zu entwickeln, welches in der Lage ist Licht- und Oberflächenmessungen auszuwerten und diese möglichst physikalisch korrekt an einem 3D Objekt darzustellen. Dabei wurden verschiedene Lichtprofile im IES-Format der Firma Erco eingelesen, deren Messwerte als Textur interpretiert und mittels einem Shader auf das 3D Objekt projiziert wurden.

Betreuer: Prof. Jürgen K. Singer

%d Bloggern gefällt das: