Nach Oben

Neueste Technik am Studiengang Medieninformatik

Laborausstattung sowie Kamera- und Tontechnik wurde angeschafft

| Prof. Martin Kreyßig

Im Verlauf eines Jahres ergibt es sich an Hochschulen und Universitäten, das einige Anschaffungen für die Lehre durchgeführt werden. Und so auch in diesem Jahr bei uns am Studiengang Medieninformatik. Ich spreche nicht von dem neuen Multimedialabor mit seinen 20 Stück Mac Pro bei Prof. Daniel Ackermann, das im Anfang 2015 eingerichtet wird oder von dem neuen Grafiklabor mit den neuesten Mac-Mini-Rechnern bei Prof. Eberhard Högerle und Dipl. Des. Florian Fischer mit Touchscreens zum Zeichnen und Gestalten.

Ich schreibe jetzt nur von zwei Neuanschaffungen für die Medienleihe. Eine neue Videokamera Panasonic AG-HPX255 mit 2 x 64GB P2-Speicherkarten im Bereich Videotechnik / Digitales Bewegtbild konnte beschafft werden und ein Neumann KM184 Stereo Set (Nierencharakteristik) für die Aufnahme von Musik und Sprache. Dazu wurde eine Stereobasis gekauft, um die Mikrophone entsprechend positionieren zu können. Ab jetzt also Aufnahmen mit Neumann-Technik, vielleicht so etwas wie der Bentley in der Welt der Tonaufzeichnung.

Die Kamera wurde übrigens zu 40% aus Mitteln des Fachbereichs Automatisierung und Informatik  finanziert. Die restlichen 60% wurden mit Geldern aus eingeworbenen Drittmitteln beschafft. Dazu großen Dank an die Studierenden, die bei allen unseren Drittmittelprojekten sich besonders intensiv engagieren, auch um damit den Studiengang mit zusätzlichen Finanzen versorgen.

Fröhliche Weihnachten!

Schlagworte: ,
%d Bloggern gefällt das: