Nach Oben

Projektwoche

Dreharbeiten

| Prof. Martin Kreyßig

In jedem Jahr erhalten die Studierenden des 2. Semesters Medieninformatik während der Projektwoche die Aufgabe, eine Szene aus einem Drehbuch zu inszenieren. Diese Inszenierungsübung hat viele Facetten. Unter anderem üben die Studierenden das Coverage, die Zusammensetzung einer Szene aus vielen verscheidenen Einstellungen und Blickwinkeln, um aus diesem Material im anschließenden Editing eine kontinuierliche Sequenz mit dramatischen Höhepunkten oder Wendungen zu schneiden.
Hierbei werden auf der technischen Seite die Kameratechnik, Tonaufnahme, Licht und sämtliche Abläufe bei Dreharbeiten geübt. Inhaltlich dreht sich alles um die Inszenierung, das Spiel und der Umgang (mit Laiendarsteller), denn die Studierenden stehen zumeist selber vor der Kamera. Zudem arbeiten die Gruppen konzentriert in wechselnden Funktionen zusammen, um für die Semesteraufgabe gerüstet zu sein: Die Umsetzung eines eigenen Kurzfilms nach eigenem Drehbuch und Vorstellungen.

Gestern wurde gedreht, heute wird geschnitten, betreut von Lothar Werthschulte, und morgen präsentieren die Gruppe ihre Ergebnisse.

%d Bloggern gefällt das: