Nach Oben

Sommerangebote 2012

| Prof. Martin Kreyßig

Im Sommersemester 2012 haben wir eine Reihe interessanter Seminarthemen (BFOs = Berufsfeldorientierungen) im Bereich der „Informatik der Medien“ und „Gestaltung der Medien“ zusammengestellt, für die sich die Studierenden eintragen, wobei sie je 8 SWS aus beiden Bereichen wählen müssen.

1.) Titel: Typografie
Dozent: Prof. Eberhard Högerle, Florian Fischer
Seminarinhalte: Entwurf und Gestaltung von 2 Publikationen im Rahmen des 20 jährigen Bestehens des FB AI und des 15 jährigen Bestehens unseres Studiengangs Medieninformatik.
Schwerpunkt dieser BFO liegt auf der Beschäftigung mit den Grundlagen des Editorial Design und Buchtypografie. Der Themenbereich spannt sich von der Analyse aktueller Trends und Gestaltungsansätze, den Aufgabenfelder und der Variantenvielfalt, den Disziplinen und Gestaltungsaufgaben von Zeitschriftendesign.
• Einige Inhalte: Grundlagen und theoretische Fragen, praktische Anleitung und technischen Themen – also um die Grammatik des Zeitschriftendesigns wie Rastersysteme, Formate, Veredelung, Fotografie und Bildrahmen, Cover-Design, Innengestaltung, Seitentypen, Illustrationsformen, Einbeziehung des Corporate Design und themenspezifische Formen des Editorial Design.
• Konzeption, Entwurf und Umsetzung von Publikationen zu den og. Jahresfeiern.

2.) Titel: Informationsgrafik
Dozent: Prof. Eberhard Högerle
Seminarinhalte: In diesem Semester liegt der Schwerpunkt auf der Gestaltung von Informationsgrafiken zu Inhalten der Medieninformatik und des FB AI im Zusammenhang unserer 15 Jahre-MI-Publikation und der FBAI-Publikation aus Anlass der 20 Jahre-Feier (Tagungsband).

3.) Titel: Corporate Film
Dozent: Prof. Martin Kreyßig
Seminarinhalte: Im Auftrag der Villmann-Gruppe wird ein ca. 5. Minuten langer Corporate Film für eine Messepräsentation im September 2012 in 720p in Deutsch und Englisch hergestellt.
• Dreharbeiten an fünf Standorten
• Editing mit Avid Media Composer / Composite und MotionDesign mit AfterEffects
• Sprachaufnahmen, Musik, Mischung
• Mastering und Abgabe in Full-HD und als Webmovies für die Webseite

4.) Titel: Motion Capture
Dozent: Prof. Martin Kreyßig
Seminarinhalte: In diesem Semester arbeiten wir mit 6-7 Studierenden der HAWG-HGG Hildesheim und dem Dozenten Michael Helmbrecht zusammen.
Ziel: Anwendung und Nutzung eines Motion Capture Systems soll explorativ erarbeitet werden. Die erfassten Bewegungen einer Person sollen auf eine mit Maya erstellte humanoide Figur übertragen werden.
• Die Durchführung dieser Aufgabe erfordert eine genaue Planung aller durchzuführenden Arbeitsschritte.

5.) Titel: Production Management
Dozent: Luis Noschang
Seminarinhalte: In der BFO “Production Management” lernen die Studierenden über Organisation und Planung von Medienproduktionen wie Film, Video, Reportage, Musikaufnahme, Konzertaufnahme, Audio Aufnahme, usw. Anhand realer Beispiele, lernen die Studierenden alle Arten von Produktionen zu realisieren, von kleinen Medienprojekten zu großen Filmen und TV-Programmen.

6.) Wochenendworkshop zum Thema: Sound Design
Dozent: Oliver Augst
Stichworte zum Workshop:
• Sonic Branding ist der Überbegriff für Prozesse der Markenführung, bei denen klangliche Merkmale zum Erkennen, Wiedererkennen, Unterscheiden, Erinnern und Binden aufgebaut werden. Klänge vervollständigen im Marketing die Corporate Identity von Unternehmen, welche lange Zeit hauptsächlich visuell in Erscheinung getreten ist.
• Die Anfänge der akustischen Markenführung reichen weit zurück: Seit circa 4000 Jahren prägen (Kirchen)Glocken die akustische Landschaft von Städten und Regionen dank ihres starken Wiedererkennungswertes. Unterschiedlichen
Tonhöhen und Melodien des Geläuts wurden Funktionen zugeordnet für beispielsweise Brandschutz, den Aufruf zum Gottesdienst oder das Anzeigen der Uhrzeit. Auch Fanfaren sind als erste Anwendungen anzusehen. Sie wurden bei der Jagd eingesetzt, dienten der Ankündigung von Königen und finden noch immer Verwendung bei Naturvölkern.
• Erik Satie war der erste Komponist, der mit seinen Stücken Klangteppiche ohne Entwicklung schuf, woraus er den Stil Musique d’Ameublement begründete.
• Apple Loops sind fertige Musikdateien, Drum-Beats, Rhythmuselemente sowie andere sich wiederholende musikalischen Elemente. Loops können beliebig wiederholt, sowie in Halbtonschritten transponiert und zeitlich gedehnt
oder verlangsamt werden.

7.) Titel: Webprogrammierung
Dozent: Christoph Oldendorf
Seminarinhalte: Die bekannten Methoden der Web-Entwicklung mit HTML, CSS, PHP, JavaScript und RDBMS werden vertieft. Angrenzende und alternative Technologien zur Erzeugung dynamischer Webseiten sollen vorgestellt und von PHP abgegrenzt werden.
• Dazu sollen als Prüfungsleistung entsprechende Vorträge, z.B. zu den Themen JBOSS Seam, ASP.net, Ruby on Rails, AJAX, Perl, JSP, JQuery, MooTools, HTML5 & CSS 3, … erarbeitet werden.

8.) Titel: Ausgewählte Themen der Webtechnologien: Android-Programmierung
Dozent: Prof. Dr. O. Drögehorn
Seminarinhalte: Mobile Anwendungen (Apps) sind unsere ständigen, digitalen Begleiter auf Smartphones, aber mittlerweile auch Tablet-Systemen. Im Rahmen dieser BFO sollen auf Basis einiger Beispiele und Bibliotheken verschiedene Applikationen für das Android Betriebssystem erarbeitet werden. Dabei sind neben einem sauberen Software-Entwurf auch Ideation und Innovation von Bedeutung. Ziel dieser BFO ist es also entsprechende Applikationen zu entwerfen und zu realisieren. Eine Auswahl an geeigneten Geräten steht zur Verfügung (Smartphones, wie auch Tablets).
• Beispiele können sein: App für den TdOT (aufbauend auf den BFOs des letzten Semesters), SmartHome (Server ist vorhanden).

9.) Titel: Ausgewählte Themen HCI / Erweiterte Realität
Dozent: Prof. D. Ackermann
Seminarinhalte: Die BFO wird aktuelle Entwicklungen der AR beleuchten. Ziel ist es, im Bereich AR Mensch-Computer-Schnittstellen zu analysieren und interessante Mini-Beispiele zur Informationsvermittlung über Anreicherung der realen Umgebung mit 3D-Überblendungen zu generieren. Vorstellbar sind Infotainment-Anwendungen und Spiele.
• Als Technologie nutzen wir die Schnittstelle der Firma „Qualcomm“ und für die Aufbereitung der Objekte 3D-Modellierungssoftware sowie Unity3D und Android-Tablets.

10.) Titel: Spezielle Themen 3D Gestaltung / Spezielle Themen 3D Programmierung / Präsentation eines „Artefaktes“
Dozent: Prof. D. Ackermann
Seminarinhalte: Ziel ist es, Gestaltung und Interaktion im virtuellen 3D-Raum zu thematisieren. Die Studierenden erstellen ein 3D-Objekt, welches in einer interaktiven Präsentation in Funktion und Gestalt erläutert wird. Das Objekt wird ein selbstgewähltes „Artefakt“ sein, dass in einem Vortrag vorgestellt wird und in einer 3D-Präsentation demonstriert und erfahrbar gemacht wird.
• Dazu nutzen wir Unity3D, Tablets auf Android-Basis und alternativ die Stereo-Ausgabe der Präsentation auf einem 3D-Fernseher.

11.) Titel: Generative Gestaltung / Interaktive Computergrafik / Scan-Codes
Dozent: Prof. D. Ackermann
Seminarinhalte: Ziel der BFO ist es, für den Tag der offenen Tür in der Villa sowie in der Medieninformatik Scancodes zu gestalten sowie diese mit Inhalten zu versehen. Diese Codes sollen exemplarisch an den Türen zu Laboren und Personen angebracht werden. Beim Scan mit einem mobilen Endgerät soll ein schneller Informationszugang über die Anzeige einer Infoseite gewährleistet sein (Kurzinfos, Personen, Laborinhalte, Telefonnummer mit automatischer Wahl am Endgerät etc.) Zusätzlich ist geplant, QR-Codes für Events und Anzeigen der HS Harz zu generieren, die für Pressearbeit und Marketing eingesetzt werden.
• Es werden unterschiedliche Werkzeuge zur Code-Generierung betrachtet sowie Vorträge zu den Verfahren gehalten. Die Realisierung der Infoseiten erfolgt bereits auf Basis der aktuellen APP-Entwicklung für die HS Harz.

%d Bloggern gefällt das: