Nach Oben

Agentur Scholz & Friends

on Campus

| Prof. Martin Kreyßig

Heute wurde für die Mitarbeiter der Abteilung Öffentlichkeitsarbeit und Marketing der HS-Harz unter der Leitung von Andreas Schneider und die drei Fachbereiche der HS-Harz ein Workshop durch die Agentur Scholz&Friends, Berlin durchgeführt. Übergeordnetes Thema war natürlich die Kampagne „Studieren in Fernost“, um mehr Schülerinnen und Schüler aus den alten in die neuen Bundesländer zu bewegen. Immer noch sind die Vorurteile groß, obwohl man oft bemerkt, dass viele Schüler aus den alten Bundesländern die neuen Bundesländer gar nicht kennen. Unmengen an Vorurteilen also, die dringend abgebaut werden sollten. Wodurch? Informationen, klar, aber wie über die Theke bringen? Web 2.0, 3.0, Print, Flyer, Radio, TV, Kino, intergalaktische Werbung? Viele Ideen und Ansätze wurden besprochen, besonders die Campus Spezialisten sowie die Verzahnung der Webseiten der Hochschule Harz mit denen der Kampagne. Spannend und medial Aufmerksamkeit generierend wird auch die Journalisten Rallye wirken, die am 26. Mai durch Wernigeorde düst.

Der Studiengang Medieninformatik baut ja ohnehin schon kräftig mit. Unser Jahresprojekt „Micromovies“ arbeitet an einer Reihe von Filmen zum Studienalltag und der Flashplayer, programmiert von Christoph Oldendorf, wird demnächst in die Typo3-Webseite eingesetzt – dann kann es richtig los gehen mit Filmen zum Thema Campus, Nightlife und den Studienmöglichkeiten hier in der Region.
See you next Saturday.

Und hier findet man noch mehr Fotos vom Besuch an der HS.Harz und der gesamten Kampagne.

%d Bloggern gefällt das: