Nach Oben

Alumni, more or less

| Prof. Martin Kreyßig

Nach Beendigung des Studiums nennen sie sich Alumnus oder Alumni, wenn sie in Gruppen auftreten. Da das Campusfest in diesem Jahr in weiser Voraussicht auf einen Samstag gelegt wurde, konnten viele ehemalige Studierende ihre Hochschule (Alma mater) besuchen. Alles dreht sich also um Ernährung – mit Wissen, um Genealogien, Nachfolger, Töchter und Söhne – ein schier endloses Band familiärer Verknüpfungen, das man dem Hochschulleben andichtet, um es als Bild zu begreifen.

Das nebenstehende Clanportrait entstand am 8. Juni 2013, nachdem der Rektor die Almbi offiziell begrüßt hatte. Wer findet Marcel Sittner?
Im deutlich kleineren Kreis trafen wir uns gestern im Hirschpark bei Blankenese in Hamburg. Mit Freundin Jenny (aka Jevgenija Beznistsenko) war Sascha Reinhold (MI-Jahrgang 2005) beim Kaffeeklatsch dabei, einigen sicher noch in Erinnerung, als er vor einigen Wochen vom Masterstudium Interaktion Design in Magdeburg berichtete. Anja Hofmeister (MI-Jahrgang 2000) heute im Produktmangement bei Smaato tätig, zusammen mit Ehemann Nils Hofmeister (MI-Jahrgang 2000), heute Head of Development bei Bigpoint und zu dritt Katrin, Ralf Schmidt (MI-Jg. 2000) Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Medieninformatik der Universität Duisburg-Essen sowie die frisch geborene, meist rosig schlummernde Freya Jarle (1.5 Monate alt). Und wo ist die Message? Es war sehr schön drei Stunden zu klönen und sich auszutauschen. Und noch: Der MI-Jahrgang 2000 trifft sich am 13. Juli 2013 hier in Wernigerode.

%d Bloggern gefällt das: