Nach Oben

Konferenzbesuch Eurographics

Symposium on Rendering

| Prof. Jürgen Singer

Dieses Jahr fand das Symposium unmittelbar anschliessend an die Konferenz

High Performance Graphics in Paris statt. Die Vorträge befaßten sich überwiegend mit Detailfragen für Algorithmen und Methoden der Compugtergrafik. Daher bestand das Publikum zum Großteil aus Doktoranden aus Universitäten und Instituten, untersetzt mit einigen Industrievertretern, wie NVIDIA und der RTT AG aus München, bei der bereits ein Reihe unserer Absolventen Ihren Berufseinstieg gefunden haben. Die entsprechenden Details der 20 Vorträge können in den Proceedings nachgelesen werden, die Inhalte eingeladenen Keynotes finden sich dort jedoch nicht.
Die zweite Keynote wurde von Eric Tabellion (PDI/Dreamworks) abgehalten. Er berichtete über die Probleme die Dreamworks mit Ihrem eigenproduzierten Renderer für die Umsetzung von „Shreck 4“ und „Madagascar 3“ lösen mussten.

Interessant war die erste Keynote von Alyosha Efros: Wie können die großen Datenmengen des Internet zur Erlangung von visuellem Realismus in der Bilderzeugung genutzt werden? Dieses Thema wird, in leicht abgewandelter Form, auch einige unserer Studierenden als Jahresprojekt „Berechnete Fotografie/Computational Photography“ beschäftigen. Dieses Thema erfordert nicht nur etwas Geschick in der Gestaltung, sondern vor allem auch den Umgang mit Algorithmen und Methoden der Bilderkennung, da aus der Unmenge von Bildern auf Facebook oder Flickr geeignete Bilder bzw. Bildausschnitte automatisiert erkannt werden sollen.

%d Bloggern gefällt das: